Page 6 - 1

Basic HTML Version

UNS BEWEGT TECHNIK
5-Achs-Technologie findet Eingang in die allgemeine Fertigung
mögliche Einsparung einer zweiten Aufspannung in
einem gesunden betriebswirtschaftlichen Verhältnis
zu den höheren Stückkosten bei der 5-Achs-
Bearbeitung? Bisher war das überwiegend nicht der
Fall. Denn 5-Achs-Bearbeitungszentren erforderten
doch deutlich höhere Investitionen gegenüber den
3-Achs-Varianten.
Speziell unter dem zunehmenden Kostendruck in der
Lohn- und Auftragsfertigung kann sich keiner mehr
eine Investition in High-Tech erlauben, einzig um
dem allgemeinen Trend zu folgen.
Fertigungsbetriebe müssen schon sehr genau
abwägen, welche Investitionen sich wirklich lohnen.
Ich selbst habe leider den Fall ansehen müssen, dass
ein ansonsten solider Fertigungsbetrieb an einer zu
hohen Investition letztlich gescheitert ist. Nach der
Investition in ein – aus meiner Sicht -
unwirtschaftlich teures 5-Achs-Bearbeitungszentrum
blieben dringend benötigte Fertigungsaufträge für
diese Maschine aus. Das führte schließlich bis in die
Insolvenz.
??: Solche Zusammenhänge sind hinlänglich
bekannt. Dennoch fanden 5-achsige
Bearbeitungszentren größere Verbreitung.
Greifen Ihre betriebswirtschaftlichen
Überlegungen nicht zu kurz? Warum nehmen
Sie erst jetzt ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum
in Ihr Angebot auf?
Pfitzer:
Wir haben den Markt sehr genau
beobachtet und analysiert. Ich bin der Meinung, wir
kommen jetzt genau zur passenden Zeit mit unseren
5-Achs-Bearbeitungszentren. Denn wir bieten
nunmehr eine hochwertige Maschine zu sehr
günstigen Konditionen. Damit rechnet sich 5-Achs-
Bearbeitung. Denn unsere Maschinen erfordern nur
unwesentlich höhere Investitionen gegenüber 3-
Achs-Maschinen. Zudem ist inzwischen die
Steuerungstechnik sehr weit fortgeschritten. Heutige
CNC-Steuerungen ermöglichen schon nach kurzer
Einarbeitung und wenig Training den erfolgreichen
Einsatz der 5-Achs-Bearbeitung. Die ehemals sehr
komplexe und schwierige Programmierung war für
viele Betriebe ein wesentlicher Hinderungsgrund,
nicht in die 5-Achs-Technlogie zu investieren.
In unseren über viele Jahre gewachsenen
Kundenbeziehungen fühlen wir uns verantwortlich
für den Nutzen unserer Kunden. Deshalb hatten wir
bis dato uns eher zurückgehalten, 5-Achs-Maschinen
zu anzubieten. Aber beim heutigen Stand der
Entwicklung können wir die 5-Achs-Technologie
technisch wie auch wirtschaftlich, selbstverständlich
unter Berücksichtigung der individuellen Situation,
für viele Kunden empfehlen.
muss man sehr sorgfältig abwägen. Steht die
Norbert Pfitzer berichtet im Interview über längst
ausgeräumte Vorbehalte gegenüber 5-achsigen
Bearbeitungszentren, erläutert den herausragenden
Nutzen dieser Technologie und begründet seine
Entscheidung für einen bisher wenig bekannten,
europäischen Maschinenhersteller.
??: Herr Pfitzer, Sie haben jüngst ein 5-achsiges
Bearbeitungszentrum vorgestellt. Allerdings
besteht bereits ein großes Angebot, 5-achsige
Maschinen sind schon weit verbreitet. Kommen
Sie mit Ihrem Angebot zu spät? Warum
befassen Sie sich erst jetzt mit dieser
Technologie?
Pfitzer:
Deeg als anerkannter Fachhändler mit
Standorten in Crailsheim, Berlin und Stuttgart ist seit
über 20 Jahren kompetenter Ansprechpartner für
Industriebetriebe, wenn es um hochwertige
Werkzeuge, Maschinen und Betriebsmittel für die
Metall- und Kunststoff- bearbeitung geht. Wir
beobachten also schon sehr lange und aufmerksam
den Markt und die fortlaufenden Entwicklungen.
Jede Innovation benötigt ihre Zeit von der ersten
Marktvorstellung bis zu einer allgemeinen
Verbreitung. Das gilt auch für 5-Achs-
Bearbeitungszentren. Zunächst wurden sie als
schwierig zu programmieren und als zu teuer
eingestuft. Für viele Unternehmen rechnete sich das
nicht. Eine Ausnahme bilden Betriebe, die direkt von
den technischen Vorteilen profitieren, zum Beispiel
der Formenbau beim Bearbeiten von
Freiformflächen.
Beim Fertigen von Bauteilen, die sich problemlos
auch auf dreiachsigen Maschinen bearbeiten lassen,
5
EFFEKTIVE FERTIGUNG