Page 29 - PREMIUM_Arbeitsschutz_deeg_16-17
P. 29

Schutzhelme                              1Kopfschutz                            Kopfschutz1

WlSSENSWERTES

Beschützer zum Aufsetzen

Grundsätzliches                         Helme und Kappen müssen innerhalb        Tragedauer
Wo immer Gefahr durch fallende,         der Europäischen Union außerdem          Bei Langzeit-Tests hat sich gezeigt,
fliegende oder fortgeschleuderte        die Voraussetzungen der EU-Richtli-      dass die Tragedauer eines Schutz-
Gegenstände droht, sind Schutz-         nien 89/686/EWG in den Kategorien        helms im Wesentlichen vom Material
helme zu tragen und zwingend            II und III und deren Anhänge II und III  beeinflusst wird. Demnach sollten
vorgeschrieben. Gleiches gilt für       erfüllen.                                Schutzhelme unter anderem aus UV-
Arbeitsplätze, an denen Lasten                                                   stabilisiertem Polyethylen nach vier
pendeln oder man sich an Hinder-        Material                                 Jahren ersetzt werden, aus Phenol-
nissen den Kopf stoßen kann.            • Thermoplast                            Textil-Kunstharz nach acht Jahren
                                        Thermoplastische Materialien sind        und Schutzhelme aus glasfaserver-
Schutzanforderungen                     Kunststoffe, die bei entsprechenden      stärktem Polyester oder Polycarbonat
Die Anforderungen an Industrie-         Temperaturen in einen plastischen        nach zehn Jahren. Helme aus Poly-
schutzhelme und Anstoßkappen sind       Zustand gebracht und nach verschie-      ethylen und ABS haben die künst-
vielfältig und unter anderem auch in    denen Methoden verformt werden           liche Alterung nach Anhang B der
den europäischen Normen EN 397          können. Der Verformungsprozess ist       Norm EN 397 erfüllt: Auch nach fünf
und EN 812 geregelt. Sie umfassen       ein rein physikalischer. Der Kunst-      Jahren erfüllen sie unter anderem bei
zum Beispiel die Stoßdämpfung, den      stoff liegt in Form von Granulat oder    der Stoßdämpfung und beim Durch-
Durchdringungsschutz vor spitzen        Pulver vor.                              dringungsschutz noch die Anforde-
oder scharfen Gegenständen, die                                                  rungen der Norm. Das bedeutet also
Flammbeständigkeit, den elastischen     • Duroplast                              eine zusätzliche Sicherheitsreserve.
Durchgangswiderstand sowie den          Duroplastische Kunststoffe bestehen
optimalen Sitz des Kopfschutzes:        aus mehreren Komponenten und             Ganz wichtig: Ein Schutzhelm aus
Helme müssen ihre Träger ebenso         werden während eines Pressvor-           dem Bau oder der Industrie darf
bei niedrigen wie auch bei hohen        gangs unter hohem Druck und Hitze        nach einem starken Aufschlag
Temperaturen schützen. Je nach          ausgehärtet. Die Aushärtung ist eine     nicht mehr benutzt werden. Er ist
Ausführung und Einsatzort haben         chemische Reaktion, bei der der          sofort zu ersetzen, um jedes Risiko
sie einer seitlichen Belastung ebenso   Kunststoff seine endgültige Festig-      auszuschließen.
standzuhalten wie Spritzern von ge-     keit erreicht.
schmolzenem Metall, der Einwirkung
von Bolzen oder elektrischer Spannung.

                                                                                 1/3
   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34